Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Für alle die erst anfangen sich mit dem Schnitz-/Holzbildhauerhandwerk zu beschäftigen und natürlich auch für "Profi". Bitte seid geduldig, wir versuchen auf jede Frage eine konstruktive Antwort zu finden.

THEMA: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #123

  • Greni371
  • Greni371s Avatar
  • OFFLINE
  • Lehrling
  • Gut Schnitt
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 0
Hallo Rene,

um zuerst noch einmal auf deine Eingangsfrage einzugehen hier noch mein eigener Erfahrungsbericht.
Bei uns im Verein dürfen Kinder ab einem Alter von zehn Jahren Mitglied werden.
Bei unserem damaligen Gruppenleiter haben wir mit einem einfachen Bergmann angefangen.
Dazu habe wir zuerst eine Rolle geschnitzt, welcher wir um die Taille um im Gesichtsbereich ein paar Konturen verpasst haben.
Die Arme wurden ausgesägt und dann die Kanten verbrochen.
Danach wurden die Arme mit selbstgeschnitzten Holzdübeln angebracht und das Ganze noch mit normalen Schulfarben bemalt.
Dadurch hatten wir Kinder in relativ kurzer Zeit eine schöne Figur und das ersehnte Erfolgserlebnis.

Was ich persönlich auch sehr wichtig finde ist den Kindern von vorneherein zu vermitteln wie wichtig es ist eine genaue Zeichnung oder gar eine Schablone zu haben an denen man sich orientieren kann.
Den Vorschlag einer Schulung oder etwas ähnlichem finde ich sehr gut, da sowohl ich als auch unser Kinderschnitzgruppenleiter keine Profis in der Hinsicht sind und dankbar sind für jeden Hinweis, wie man die Arbeit kindgerechter gestalten kann.

Grüße Fritz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #130

  • ERZig
  • ERZigs Avatar
  • OFFLINE
  • Meister
  • Ingolf
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Hallo Rene,

ja prima Idee. Die Ausbildung der Zirkelleiter (im volkskünstlerischen Schaffen) war zu DDR-Zeiten gängige Praxis.
Da durfte nicht wie heute einfach jeder Schnitzzirkel abhalten, eine gewisse Zulassung war schon von Nöten.
Im Bereich Klöppeln gibt es heute eine längere Ausbildung, welche sogar von der IHK abgenommen wird - da müssten wir eigentlich auch hin, machbar auf jeden Fall, (aber eben nicht 2014).
LG ERZig :ohmy: :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #131

Moin Moin,

ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass die Meinung im Raum steht, dass Kinder unter 10 Jahren noch nicht genug Kraft zum Schnitzen in den Händen haben. Gleichzeitig aber ein großer Teil von uns wesentlich eher angefangen hat.
Und wir dabei geblieben sind.
Gut es mag auch immer vom Familienhintergrund abhängig sein.
Ich denke aber ernsthaft über eine Grabbelgruppe nach, da ich eine Anfrage von der Grundschule Beierfeld vorliegen habe.
Habt Ihr da schon Erfahrungen gesammelt?
Ach ja und Fritz, was du schilderst wie du angefangen hast, das klingt genau nach dem was die Schnitzlehrer "damals" in Ihren Kursen so gelernt haben.
Glücklicherweise ist dieses Wissen ja noch nicht ganz verloren.
Ich schau mal nach, was mein Vat noch so an Unterlagen hat.
Wenn ich was finde stell ich es auf die Seite. :)

Gruß Rene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #133

  • ERZig
  • ERZigs Avatar
  • OFFLINE
  • Meister
  • Ingolf
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Hallo Gilde, hallo Rene,

hier muß ich von meinen eigenen Erfahrungen berichten, und dir leider eine Gegendarstellung erbringen.
Ich habe an mehreren Schulen im Grundschulbereich meist im Rahmen der GTA-Angebote versucht sehr junge Schüler mit dem Schnitzen vertraut zu machen. Dies hat nur sehr bedingt funktioniert. Ich bleibe da bei meiner "altertümlichen" festgefahrenen Meinung, dass zu jungen Kindern nicht nur die von dir angesprochene körperliche Konstitution fehlt, sondern häufig auch Verständnis, Ausdauer und Nachhaltigkeit für das Schnitzen fehlen. Vor allem sprangen die zu jungen Kids oft viel häufiger wieder ab, als wenn sie etwas später dazukommen und dann mit vollem Enthusiasmus loslegen. Und wenn sie sehr früh einmal abspringen, kommen sie meist nicht wieder, die etwas älteren bleiben aber meist zielstrebig dabei. Ich war auch an der einen Schule nach den 2 Stunden stets froh, dass nichts schlimmeres passiert ist, es gab sogar Aussprachen mit den Eltern. Die alte DDR-Regel schnitzen erst ab 12 Jahren zuzulassen war eigentlich am realitäts-und praxisnähesten. Anders sehe ich es bei Ferienangeboten wo es um vorbereitendes Holzbasteln geht.
SORY. :blush:
VG ERZig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #135

Hi Gilde,

na das klingt ja nich so toll, dass das mit Schnitzen nix wird, mag ja sein, vielleicht aber über die Schiene Basteln (vielleicht Astarbeiten)is natürlich vorbereitungsintensiv.
Klingt aber schlüssig was du schreibst Ingolf, gefallen tut´s mir aber nicht ;)

Gruss Rene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 7 Jahre 8 Monate her #140

  • ERZig
  • ERZigs Avatar
  • OFFLINE
  • Meister
  • Ingolf
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 10
  • Karma: 0
Hallo Gilde, hallo Rene,

das habe ich mir schon gedacht, dass dir das nicht gefällt. Gerade darum schätzen wir dich (u.a.) auch so sehr, weil du wirklich etwas für Kinder und Jugendliche übrig hast, und vor allem auch TUST ! Trotzdem muß ich immer ehrlich sein. Basteln mit Naturmaterial und Astscheiben als Vorstufe ist prima (auch dein supi Tipp als mein Gehirn gerade leer war) und bringt vor allem Verständnis für Formen und Größenzusammenhänge.
Da noch ein TIP und Vorschlag von mir. Meister dieses Faches war Harry Schmidt aus Bermsgrün. In Gedenken seines meisterhaften Schaffens erhält heute noch sein Sohn das dortige von H.Schmidt selbst eingerichtete Museum. Für mich das kleinste und schönste Museum im ganzen Erzgebirge, kennen bloß noch wenige. DORT MÜSSEN WIR UNBEDINGT HIN MIT DER GESAMTEN GILDE !!!!
LG ERZig :woohoo: :cheer:

TIP auch fürs Literaturforum: Harry Schmidt, "Schnitzen meine Welt" - Reihe Weiß-Grün Nr.29
ABSOLUT TOP !!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden
Powered by Kunena Forum